Freiheit und Gerechtigkeit
13. Juni. 21

Die Aufgabe als Schiedsrichter auf dem Fussballfeld wird immer schwieriger. Jedes Team möchte unbedingt gewinnen und ist versucht, auch unerlaubte Mittel dafür einzusetzen. Regeln erlauben, die Teams zurecht zu weisen oder wenn nötig zu stoppen. Regeln scheinen die Freiheit zu beschneiden, helfen aber, das Spiel gerechter und fairer zu machen.

Jesus Christus bringt Freiheit und Gerechtigkeit zusammen. Er hat uns die Liebe zum Nächsten vorgelebt. Er ist Vorbild und «Coach» für ein respektvolles Miteinander.
Unsere eigene Kraft reicht da nicht aus. Zu schnell sind wir emotional entgleist. Wir brauchen in unseren Beziehungen die reinigende Kraft der Vergebung von Jesus. Unter Anleitung des Heiligen Geistes lernen wir immer besser, offen und ehrlich Beziehungen zu leben.

Wo haben Sie noch Trainings-Bedarf?

«Missbraucht eure Freiheit nicht als Freibrief zur Befriedigung eurer selbstsüchtigen Wünsche,
sondern dient einander in Liebe.»

Galater 5,13b

Mannschafts-Training für Christen?

Wochentext: Galater 5,13–24

Gerne beantworten wir Ihre Fragen anhand der Bibel.
+41 77 533 61 78 (SMS, WhatsApp) info@msd-online.ch

Verbindende Kraft

Der Fussball schafft es, Menschen aus den unterschiedlichsten Kontinenten, Nationen und Kulturen...

  • 23. Juni 2024

Ansteckendes Licht

Letzthin war ich im Fussballstadion, um mir ein Spiel von meinem Lieblingsverein anzusehen....

  • 19. Juni 2024

Das ist auch meine Hoffnung

Eine Frau betritt scheinbar selbstbewusst ein Haus. Sie hat nur ein konkretes Ziel: Jesus! Sie...

  • 16. Juni 2024

Hast du Fragen?

Über die Inhalte oder über eine persönliche Beziehung zu Gott? Nimm Kontakt mit uns auf. Deine Angaben werden absolut vertraulich behandelt.