Wie alles unterging
18. April. 21

Es gibt mehrere «rote Fäden» in der Bibel, wie zum Beispiel der Begriff «Rettung». Gott sieht uns Menschen als rettungsbedürftige Wesen an. Wir lieben diese Beschreibung nicht, denn wir glauben uns selber helfen zu können. Die täglichen Negativschlagzeilen beweisen aber, dass wir seit dem Bruch mit Gott zu allem Bösen fähig sind. Gemäss der Bibel geschah in den ersten Jahrhunderten nach Adam und Eva so viel Unrecht, dass Gott ein fürchterliches Gericht, die «Sintflut», über die Welt hereinbrechen liess.

Grosse Wassermassen überschwemmten und vernichteten alles auf dem Planeten Erde. Vorher leitete Gott aber eine Rettungsaktion ein. Er beauftragte Noah eine Arche zu bauen, um Menschen und Tiere für eine neue Zukunft zu retten. Die Menschen lachten über Noah und das riesige Schiff, an dem er fast 20 Jahre baute. Bevor Gott die «Sintflut» schickte, schloss er selber die Türe des Schiffes zu.

Fazit: Sein Angebot gilt allen! Wer es aber ausschlägt, ist dem Gericht ausgesetzt. Bejahen Sie die göttliche Einladung?

Aber Noah fand Gnade vor dem Herrn.

1. Mose 6,8

«Der rote Faden durch die Bibel.» (Folge 4)

Wochentext: Matthäus 24,37–39

Gerne beantworten wir Ihre Fragen anhand der Bibel.
+41 77 533 61 78 (SMS, WhatsApp) info@msd-online.ch

Was macht uns so krank?

Das Bekenntnis aus Psalm 32, 2 vom damaligen König David, in Israel, ist auch heute top aktuell....

  • 10. Oktober 2021

Meine geliebten Berge

In den geliebten Bergen findet Simon oft keine richtigen Wege. Geröllhalden, Schneefelder, Nebel,...

  • 23. April 2023

Hast du Fragen?

Über die Inhalte oder über eine persönliche Beziehung zu Gott? Nimm Kontakt mit uns auf. Deine Angaben werden absolut vertraulich behandelt.