Vergangenheit bereinigen
06. September. 20

«Meine Brüder haben mich im Stich gelassen und brutal schlecht behandelt! Das werde ich nie vergessen und ihnen nie vergeben!» Die Bibel erzählt von Josef. Seine Brüder verkauften ihn als Sklaven; so entging er dem Tod, denn sie hatten sogar Mordpläne.

Verletzungen in der eigenen Familie gehen sehr tief. Einige erzählen noch Jahre später davon, als ob es gestern gewesen wäre! Josef akzeptierte das Unrecht seiner Brüder nie. Weil er die moralischen Anweisungen Gottes kannte, sagte er ihnen später: «Ihr hattet Böses mit mir vor, aber Gott hat es zum Guten gewendet, denn er wollte auf diese Weise vielen Menschen das Leben retten!»

Besprechen Sie mutig mit dem Schöpfer auch Traumas und vergeben Sie den Tätern. Joseph nannte zur Erinnerung seinen Erstgeborenen Sohn Manasse, «der vergessen lässt»! – Selber lernte ich mit Gottes Hilfe und dem Baby meiner Freundin in den Armen, Schweres loszulassen und mich wieder von Herzen zu freuen. Die Vergangenheit zu bereinigen ist befreiend!

«Gott hat mich alle Not und sogar die Heimat vergessen lassen», sagte Josef und nannte den Erstgeborenen Manasse.

1. Mose 41, 51

Wochentext: 1. Mose 50, 15–21

Wo holt mich die Vergangenheit ein?

Verbindende Kraft

Der Fussball schafft es, Menschen aus den unterschiedlichsten Kontinenten, Nationen und Kulturen...

  • 23. Juni 2024

Ansteckendes Licht

Letzthin war ich im Fussballstadion, um mir ein Spiel von meinem Lieblingsverein anzusehen....

  • 19. Juni 2024

Das ist auch meine Hoffnung

Eine Frau betritt scheinbar selbstbewusst ein Haus. Sie hat nur ein konkretes Ziel: Jesus! Sie...

  • 16. Juni 2024

Hast du Fragen?

Über die Inhalte oder über eine persönliche Beziehung zu Gott? Nimm Kontakt mit uns auf. Deine Angaben werden absolut vertraulich behandelt.