Womit rechnen Sie im Leben?

Womit rechnen Sie im Leben?

Die meisten Leute haben im Leben Fixpunkte wie Beruf, Heirat, Ferien, Kinder, Auto, Haus, Pension… Und irgend wann wartet der Tod. Viele glauben, wenn sie brav leben, komme schon alles gut. Bescheiden geben sie sich mit einem halbvollen Glas zufrieden. Für die Rente ist ja auch gesorgt. Aber wie sieht es mit der «geistlichen Vorsorge» aus?

Jesus hat eine Lebensqualität versprochen, die das Glas nicht nur füllt, sondern zum Überlaufen bringt. Ich denke an eine MS-kranke Frau in einem kleinen Bergdorf in Italien. Sie hat 20 Jahre für ihren Mann gebetet und nun folgt er Jesus nach!

Sie kann zwar kaum mehr gehen und macht täglich Therapie. Trotz ihrer unbequemen Situation strahlt sie eine grosse Freude aus. Glück und Herzlichkeit begegnen mir durch ihren Mann und die Kinder. Aus ihrem Leben fliesst geistlicher Segen zu den Mitmenschen. So funktioniert Gottes Prinzip. – Diese Familie hat die Rechnung über ihr Leben hinaus gemacht. Und Sie?

«Ich aber bringe Leben – und dies im Überfluss.»

sagt Jesus in Johannes 10, 10b

Welche Lebensperspektive haben Sie?

Wochentext: Korinther 1,25–31

Gerne beantworten wir Ihre Fragen anhand der Bibel.
+41 77 533 61 78 (SMS, WhatsApp) info@msd-online.ch

Jesus kommt wieder

Jesus kommt wieder

«Mami, ist es noch weit bis…?» Einem Kind ohne Distanzgefühl ist es nicht einfach zu erklären, wie lange die Fahrt noch dauert. Ähnlich ist es mit der Frage nach der Wiederkunft von Jesus. Er hat versprochen, eines Tages zurück zu kommen. In den Evangelien finden wir einige Hinweise, die uns ahnen lassen, dass der Tag nicht mehr weit weg ist: Kriege, Epidemien, Naturkatastrophen, Christenverfolgung…

Entscheidend ist nicht zu wissen, wann Jesus kommt, sondern in einer erwartenden Beziehung zu ihm zu leben. Dass wir nahe daran sind, ist mit jedem Tag gewisser. Die Zeit, in welcher die Menschen aller Nationen zur Teilnahme an Gottes Erlösungsplan eingeladen sind, läuft ab. Die Zeitereignisse können Angst einflössen. Aber Jesus ermutigt: Seid zuversichtlich, eure Rettung steht kurz bevor!
Wer sich also auf das grossartige Geschenk von Jesus verlässt, wird nicht enttäuscht werden. Darauf ist Verlass!

Jesus … wird auf dieselbe Weise wiederkommen,
wie ihr ihn habt weggehen sehen.

Apostelgeschichte 1,11

«Der rote Faden durch die Bibel.» (Folge 11)

Wochentext: Lukas 17,11–25

Gerne beantworten wir Ihre Fragen anhand der Bibel.
+41 77 533 61 78 (SMS, WhatsApp) info@msd-online.ch

Kalender 2022 schon bestellt?

Die segensreiche Flucht

Die segensreiche Flucht

Yasmina* flüchtete aus Nordafrika mit ihrer Familie nach Europa. Es war schwierig, denn sie litt Jahre an einer seelischen Belastung, nachdem negative Koranverse über ihr ausgesprochen wurden. Ihre Familie litt ebenfalls unter diesem unaufhörlichen Zustand.

Ein Rentner erzählte von seinem Glauben an Jesus und lud sie zum Gottesdienst ein. Es dauerte lange, denn ständig kam etwas dazwischen. Doch dann klappte es endlich. Kaum betrat sie den Gottesdienstraum, verliess sie dieser Fluch für immer. Sie verstand nichts von der Predigt, doch ihr Umfeld spürte die massive Veränderung, die Gott schenkte und Yasmina war überglücklich.

Gemeinsam mit dem Rentnerehepaar las sie nun die Bibel, um mehr zu verstehen. Ihr Ehemann begann im Koran und in der Bibel zu recherchieren. Gott begegnete ihm in einem hellen Licht. Zögernd begann er an Jesus zu glauben und schliesslich liess sich die ganze Familie taufen. Glücklich und in Jesus geborgen, geben sie heute Gott alle Ehre, weil er aus allen Völkern und Nationen Suchende rettet.

*Name geändert

Das Fundament, das bei euch gelegt wurde,
ist Jesus Christus. Niemand kann ein anderes legen.

Korinther 3,11

Wie denken Sie über Flüchtlinge?

Wochentext: Lukas 4,16–21

Gerne beantworten wir Ihre Fragen anhand der Bibel.
+41 77 533 61 78 (SMS, WhatsApp) info@msd-online.ch

Mehr als ein Vertrag

Mehr als ein Vertrag

Endlich kommt das alte, vergilbte Blatt zum Vorschein: «Jesus, heute gebe ich Dir mein Herz! Danke, dass Du mich errettet hast! 18. Mai 1980, Sabine»

Als Teenager suchte sie den Zettel oft, weil Zweifel ihr Herz aufwühlten. Sie erinnerte sich oft an diesen Vertrag mit Gott: «Ja, es gilt. Es gibt diesen Zettel und ich habe ihn unterschrieben!»

Jahre gingen dahin und trotz Brief und Versprechen schwankte Sabines Treue oft bedenklich. – Papier ist doch keine Garantie und landet schnell im Müll. Die reife Frau bekennt heute: «Papier nimmt alles an, doch Gottes Zusagen sind immer verlässlich. Versprechen mögen noch so zaghaft sein, Gott nimmt sie ernst. Er verspricht in der Bibel, in unserer Schwachheit treu zu bleiben.»

Der «Vertrag» eines Kindes kann im Abfall landen. Trotzdem hat Jesus versprochen, alle ans Ziel zu bringen, die an ihm festhalten. Er ist der alleinige starke Vertragspartner aller Zeiten.

Haben Sie Gottes Angebot schon unterschrieben?

Haltet an dieser Hoffnung fest …
Ihr könnt euch felsenfest auf sie verlassen,
weil Gott sein Wort hält.

Hebräer 10,23

Worauf verlassen Sie sich?

Wochentext: Hebräer 10,19–24

Gerne beantworten wir Ihre Fragen anhand der Bibel.
+41 77 533 61 78 (SMS, WhatsApp) info@msd-online.ch

Wohnungssuche

Wohnungssuche

Wir alle ziehen im Laufe der Jahre mehrmals um. Schon allein aus beruflichen Gründen suchen viele immer mal wieder eine Wohnung, die für sie passt. Das ist so selbstverständlich, dass es normalerweise keiner Erwähnung bedarf.

Ein Freund von mir sucht aber schon längere Zeit nach einer geeigneten Wohnung. In vielen Großstädten ist der Markt so ausgetrocknet, dass es tatsächlich schwierig ist, eine gute und erst noch bezahlbare Unterkunft zu finden. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Einmal werden wir uns keine Sorgen mehr machen müssen betreffend Wohnung: wenn wir umziehen in die Heimat Gottes. Dort steht eine Wohnung für uns bereit. Jesus selbst spricht davon, dass es viele Wohnungen gibt im Hause seines Vaters. Er selbst bereitet sie für uns vor. Wer darf dort einziehen? Eingeladen in Gottes Haus sind alle, die Jesus Christus ihr Vertrauen schenken.

«Im Hause meines Vaters gibt es viele Wohnungen!»

sagt Jesus in Johannes 14,2

Wissen Sie, wo Ihre endgültige Wohnung sein wird?

Wochentext: Johannes 14,1-7

Gerne beantworten wir Ihre Fragen anhand der Bibel.
+41 77 533 61 78 (SMS, WhatsApp) info@msd-online.ch